Rauchen aufhören lohnt sich nicht nur für Frauen
Health

10 Gründe für Frauen, mit dem Rauchen aufzuhören

Dass sich Rauchen negativ auf die Gesundheit auswirkt, ist wohl schon lange kein Geheimnis mehr. Spätestens seit der neuen Kampagne der Bundesregierung, wodurch jede Zigarettenschachtel mit einem abschreckenden Foto gekennzeichnet ist, sollten wohl jedem die gesundheitsschädlichen Auswirkungen von Zigarettenkonsum bewusst sein. Und vor allen Dingen für Frauen haben Zigaretten gravierende Auswirkungen. Trotz möglicher, anfänglicher Entzugserscheinungen von Nikotin wird (frau) am Ende immer belohnt. Warum? Das erfährst Du hier in unseren 10 Gründen für’s Rauchen aufhören!

1. Mit dem Rauchen aufhören und Geld sparen!

Frau will mit dem Rauchen aufhören, hält durchgebrochene Zigarette in der linken Hand

Viele Frauen wollen mit dem Rauchen aufhören – und das lohnt sich aus einigen Gründen.

Wer kennt das nicht: ihr spart gerade auf den Jahresurlaub oder euer Lieblingsdesignerstück und überlegt euch zweimal, ob ihr das anstehende Candle Light Dinner vom teuren Italiener nicht doch lieber ins Wohnzimmer verlegt. Egal wofür ihr euch jedoch entscheidet, wird danach trotzdem noch eine Schachtel Zigaretten gekauft. Und wieso? Aus Gewohnheit, weil diese 6€ vermeintlich nicht ins Gewicht fallen oder weil man darauf einfach nicht mehr achtet. Aber überlegt euch mal, wie viel Geld frau sparen würde, wenn sie mit dem Rauchen aufhören würde. Bei 3 Schachteln die Woche, wären das schon 18€, auf den Monat hochgerechnet wären das 72€ und so weiter. Man könnte diese Rechnung noch ewig weiterführen, aber ich denke ihr merkt worauf ich hinauswill.

Wer sich noch nicht ganz von dem Ritual des Rauchens verabschieden kann, für den könnte die AINOHA® AllStar eine kostengünstigere Alternative sein: für eine Packung Kapseln erhaltet ihr umgerechnet ungefähr 8 Schachteln Zigaretten, und das für ein Drittel des Preises, den ihr für Zigaretten bezahlen würdet!

2. Rauchen aufhören senkt das Risiko für Krebserkrankungen

Lungenkrebs und Rauchkonsum wird schon seit Jahrzehnten in einem Atemzug erwähnt. Wusstet ihr jedoch bereits, dass Rauchen bei Frauen auch das Brustkrebs- sowie Gebärmutterhalskrebsrisiko erhöht? Wenn Frauen jedoch aufhören zu rauchen, kann man die gesundheitsgefährdende Entwicklung zumindest teilweise rückgängig machen. Da Tabak bei vielen Krebsarten der Hauptrisikofaktor ist, lohnt es sich vor allen Dingen auf tabakfreie Alternativen umzusteigen, wie beispielsweise die organische, schadstofffreie AINOHA®.

3. Rauchen beeinträchtigt die Geschmacksnerven

Spaghetti Vongole schmecken besser, wenn man mit dem Rauchen aufhört

Wer mit dem Rauchen aufhört, schmeckt besser.

Zigarettenrauch hinterlässt nicht nur einen üblen Geruch auf der Kleidung, sondern auch einen unangenehmen Geschmack. Zusätzlich zu dem auftretenden Nachgeschmack der Zigaretten, führt langfristiger Zigarettenkonsum zu einer Veränderung des Geschmackssinns. Der Grund dafür ist, dass langzeitiges Rauchen die Geschmacksknospen abflacht, wodurch sich auch deren Struktur verändert, was somit zu einer geringeren Sensibilität gegenüber Geschmäckern führt. Wenn wir nochmal an unseren Lieblingsitaliener zurückdenken wäre es doch mehr als schön, die leckeren Spaghetti Vongole in ihrem vollen Geschmack genießen zu können!

4. Wer mit dem Rauchen aufhört, mindert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Wie eine Vielzahl von Studien belegt hat, sind Frauen anfälliger für die gesundheitsschädlichen Wirkungen des Rauchens als Männer. Und dabei stellen nicht nur Krebserkrankungen ein mögliches Risiko dar: Rauchen führt zu einer Verengung und Verhärtung von Blutgefäßwänden (Arteriosklerose). Dies führt zu einer Einschränkung des Blutflusses sowie der Sauerstoffversorgung des Herzens. Das hat zur Folge, dass das Risiko etwa für einen Herzinfarkt oder eine periphere Verschlusskrankheit (Verengung an den Arterien der Arme und Beine) ansteigt. Ebenso kommt es zu einem Anstieg des Herzinfarktrisikos: dieses liegt bei Raucherinnen um 140 Prozent höher als bei nichtrauchenden Frauen. Im Vergleich dazu steigt bei Männern das Herzinfarktrisiko um „nur“ 40 Prozent gegenüber Nichtrauchern. Eine weitere Gefahr stellt die Antibabypille dar, da deren Einnahme bei Raucherinnen ein nochmals erhöhtes Herzinfarktrisiko auslöst.  Die Gefährdung, einen Schlaganfall zu erleiden, steigt ebenfalls deutlich an. Allein das sollte schon ein Grund genug sein, um mit dem Rauchen aufzuhören!

5. Rauchen beeinträchtigt die Zahngesundheit

Rauchen aufhören führt zu besseren Zähnen

Rauchen aufhören für ein strahlendes Lächeln.

Trends wie Bleaching zeigen, wie wichtig schöne Zähne für ein gepflegtes Erscheinungsbild sind. Wer nachhaltig nicht auf ein Zahnpastalächeln verzichten möchte, sollte es mal mit einer wesentlich günstigeren Methode versuchen: nämlich einfach aufhören zu rauchen. Der in Zigaretten enthaltene Tabak, führt wie auch andere Genussmittel (beispielsweise Kaffee) zu Zahnverfärbungen sowie Karies. Wem also die Gesundheit seiner Zähne am Herzen liegt, sollte lieber auf schadstofffreie Produkte umsteigen, wie beispielsweise die AINOHA®.

6. Rauchen vermindert die Fruchtbarkeit

Frisch verheiratet und mitten in der Familienplanung – doch es will einfach nicht klappen? Uns Frauen ist zwar bekannt, dass man während der Schwangerschaft und Stillzeit mit dem Rauchen aufhören sollte, jedoch kann selbst das Rauchen vor der Schwangerschaft eure Fruchtbarkeit beeinflussen.  Denn nicht nur Gifte, die durch das Rauchen in den Körper der Frau gelangen, sondern auch die östrogenhemmende Wirkung des Rauchens kann sich negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken. Studien haben belegt, dass Raucherinnen rund 2 Monate länger brauchen um schwanger zu werden als Nichtraucherinnen. Also: Kinderwunsch und Rauchen passen nicht besonders gut zusammen, und da man während der Schwangerschaft sowieso aufhören sollte zu rauchen, um die Gesundheit des Kindes nicht zu gefährden, ist es durchaus ratsam auch schon früher aufzuhören! Testet doch mal unsere AINOHA® flavorwaters – Gefühl wie beim Rauchen aber ohne Schadstoffe!

7. Wenn Du mit dem Rauchen aufhörst, verhinderst Du Schäden in der Schwangerschaft

Jede verantwortungsvolle Mutter kennt und befolgt den Ratschlag: Zigaretten und Alkohol sind ein No-Go während und nach der Schwangerschaft. Doch was für Auswirkungen hat Rauchen eigentlich genau auf das Ungeborene? Der Tabakrauch sorgt dafür, dass euer Kind schlechter mit Sauerstoff und den Nährstoffen versorgt, die es für eine gesunde Entwicklung bis zur Geburt benötigt. Dafür ist vor allen Dingen das Nikotin verantwortlich. Zudem gelangen große Mengen Kohlenmonoxid in das Blut, die den Sauerstoff im Blut verdrängen. Ein Großteil der im Tabakrauch enthaltenen giftigen Substanzen gelangt über die Plazenta direkt in den Blutkreislauf des Embryos.  Die Folgen daraus sind, dass Kinder von Raucherinnen oft kleiner und untergewichtig sind, sowie das Risiko für Gesundheitsschäden wie Behinderungen ansteigt. Nicht nur aufgrund der verminderten Fruchtbarkeit, ist es sinnvoll, schon vor der Schwangerschaft aufzuhören zu rauchen.  Denn dadurch sinkt das Risiko einer Fehl- sowie Frühgeburt. Zur Abgewöhnungsphase vor der Schwangerschaft, kann die AINOHA® Frauen dabei helfen, das Rauchen aufzuhören. Während der Schwangerschaft oder Stillzeit empfehlen wir allerdings ganz auf jegliche Art von Diffusern zu verzichten.

8. Höre mit dem Rauchen auf und freu Dich auf schönere Haut!

Schöne Frau im Portrait mit perfekter, reiner Haut

Rauchen aufhören lohnt sich – für eine strahlende Haut!

Hautalterung ist ein biologischer Prozess, gegen den man (leider) mit natürlichen Mitteln nur begrenzt ankommt. Der Faltenbildung liegt ein stetiger Abbau der Hylauronsäure zugrunde. Neben den „natürlichen“ Falten wie beispielsweise Mimikfalten, gibt es jedoch auch äußere Einflüsse, die auf den Hautalterungsprozess Einfluss nehmen. Einer dieser Faktoren ist das Rauchen. Tendenziell haben Raucher mehr Falten, die Haut ist grau und blass. Der Grund dafür ist, dass sich beim Rauchen die winzigen Muskelfasern der Blutgefäße zusammenziehen und die Gefäße verengen. Durch das Rauchen wird außerdem das Eiweiß Kollagen schneller ab- und langsamer aufgebaut. Kollagen ist für die Elastizität der Haut verantwortlich. Neben Faltenbildung kommt es außerdem auch zu anderen unschönen Nebenwirkungen, wie beispielsweise Augenringe oder Unreinheiten. Anstatt also ein kleines Vermögen für Hautpflegeprodukte auszugeben, lohnt sich für Frauen definitiv ein Rauchstopp. Zusätzlich zu eurem neuen Vorhaben, mit dem Rauchen aufzuhören könnt ihr eurer Haut mit unserem AINOHA® Superfoods Relaxing Beauty Mix etwas Gutes tun!

9. Wer mit dem Rauchen aufhört, riecht besser!

Wir Mädels investieren ja bekanntlich etwas mehr Zeit um uns auf Dates vorzubereiten, als die Männer der Schöpfung. Natürlich muss alles perfekt sitzen: Make-Up, Frisur, Outfit. Und ein Spritzer unseres Lieblingsparfums darf natürlich auch nicht fehlen, schließlich ist fast nichts unsexier als Gestank. Wogegen jedoch nicht mal das teuerste Eau de Parfum ankommt, ist Zigarettengeruch. Noch eben vor dem Date zur Beruhigung eine Zigarette anzünden ­– zwar vermeintlich gut gegen die Aufregung, aber bestimmt nicht förderlich um gut zu riechen. Denn der Zigarettenrauch verfängt sich einfach überall: in den Haaren, auf den Klamotten, an Händen. So können Raucher bei Dates mit Nichtrauchern mal schnell schlechte Karten ziehen, wenn der erste Kuss von einer Raucherfahne zerstört wird. Auch das ist ein offensichtlicher Grund, um besser gleich mit dem Rauchen aufzuhören. Bei der AINOHA® beispielweise müsst ihr euch keine Sorgen um Geruchsbelästigung machen, denn die gutriechenden Stiks stören bestimmt auch die Nichtraucher unter uns nicht – im Gegenteil: die aromatherapeutische Wirkung einiger Inhaltsstoffe lockt womöglich noch die ein oder andere Bekanntschaft an!

10. Rauchen aufhören steigert die sportliche Leistungsfähigkeit

Frau macht Yoga und Fitness, hat durch das Rauchen aufhören ihre Sportlichkeit verbessert

Rauchen aufhören verbessert die sportliche Leistungsfähigkeit!

Der Weg zur Traumfigur ist steinig und mit viel Selbstdisziplin verbunden. Trotzdem gilt in unserer westlichen Gesellschaft ein trainierter und schlanker Körper auch bei Frauen als Schönheitsideal. Raucher haben es jedoch noch schwieriger: Rauchende Sportler können ihre Leistung durch Training in geringerem Maß steigern als Nichtraucher. Rauchen wirkt sich nämlich auch negativ auf die sportliche Leistung aus: Durch Rauchen wird der Sauerstofftransport im Blutkreislauf gestört, dies führt zu einer verminderten Leistungsfähigkeit. Denn ein funktionierender Sauerstoff-transport ist vor allen Dingen beim Ausdauersport von höchster Wichtigkeit. Dabei hilft es auch nichts, nur kurz vor dem Training auf eine Zigarette zu verzichten, da die Auswirkung von Zigarettenkonsum bis zu 24 Stunden andauern. Also Mädels: Rauchen aufhören und auf die Strandfigur freuen!

Fazit – Warum sollten Frauen mit dem Rauchen aufhören?

Es gibt tatsächlich noch weitaus mehr Gründe, um besser noch heute als Morgen mit dem Rauchen aufzuhören und einen Schlussstrich zu ziehen. Mal ehrlich – wer will denn schon sein Leben von so einem kleinen Ding bestimmen lassen? Von dem Geld, das man auf einmal mehr hat kann man sich dann auch mal wirklich belohnen. Gerne helfen wir euch bei eurem Schritt in ein rauchfreies Leben! Testet doch mal unsere AINOHAs®: organische, pflanzliche Inhaltsstoffe statt Nikotin, Teer und Co. Und das ganze bei stylischem Design. Da macht das Rauchen aufhören ja fast schon Spaß! Du willst mehr zum Thema erfahren, zum Beispiel, ob dampfen statt rauchen eine Alternative sein kann? Dann schau vorbei!

Sold out

Calm

11,95 

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ✔ Sofort versandfertig! Lieferfrist 1-3 Werktage

Weiterlesen
Sold out

Pulse

11,95 

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ✔ Sofort versandfertig! Lieferfrist 1-3 Werktage

Weiterlesen
Sold out

Relax

11,95 

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ✔ Sofort versandfertig! Lieferfrist 1-3 Werktage

Weiterlesen

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.